Zusammenfassung der Blog-Parade 2014: Was ändert sich mit Cognitive Computing?

Die Blog-Parade zur KnowTech 2014 stand unter dem Motto „Zukunft des Wissensmanagement: Was ändert sich mit Cognitive Computing“. Vom 17. September bis 13. Oktober 2014 wurden sieben Beiträge eingereicht, die wir im Folgenden für einen Überblick zusammenfassen. Vorweg wollen wir uns auf diesem Wege noch einmal bei allen Teilnehmern dafür bedanken, dass sie sich die Zeit genommen haben und mit ihrer Expertise einen Beitrag zum Erfolg der Blog-Parade beigetragen haben. Auch freuen wir uns über das positive Feedback.

Überblick der eingereichten Blog-Beiträge:

Inverses Wissensmanagement
Von: Stefan Pforte, Institut für Grafische Wissensorganisation
Was ändert Cognitve Computing an der Textproduktion? Wie verschieben sich die Rollen von Mensch und Maschine? Stefan Pforte zeigt in seinen Beitrag, welche Auswirkungen Cognitive Computing auf das Schreiben speziell in der Wissensarbeit hat.
Verfügbar unter: http://grawis.org/inverses-wissensmanagement-cognitive-computing-knt14/

Wir müssen lernen, den Maschinen zu vertrauen – Cognitive Computing fordert das mechanistische Weltbild heraus
Von: Kai Nörtemann, brightOne
Neue Anwendungsbereiche für autonom-agierende Systeme erfordern Vertrauen. Erst dann könne man von ihnen profitieren. Doch wie und warum wir ihnen vertrauen sollten und welchen Mehrwert dies hat, verrät Kai Nörtemann in seinem Beitrag zur Blog-Parade.
Verfügbar unter: http://blog.brightone.de/cx/colab/2014/09/wir-muessen-lernen-den-maschinen-zu-vertrauen-cognitive-computing-fordert-das-mechanistische-weltbild-heraus/

IBM Watson – Die Antwort Auf Alles?
Von: Klaus Reichenberger, i-Views
Überspringt IBM mit Watson einen Schritt in der offenen Entwicklung, sollen Systeme möglichst schlank und nachvollziehbar gebaut sein? Klaus Reichenberg stellt in seinem Beitrag wichtige Fragen zur weiteren Entwicklung von Cognitive Computing.
Verfügbar unter: http://i-views.de/de/blog/item/ibm-watson

[Video-]Beitrag zur KnowTech-Blog-Parade “Cognitive Computing”
Von: Simon Dückert, Cogneon
Ist Cognitive Computing für Wissensarbeiter das, was Landmaschinen für die Feldarbeit früher waren – eine Entlastung? Was sich hierbei sonst noch ändern könnte, macht Simon Dückert an anschaulichen Beispielen deutlich.
Verfügbar unter:http://blog.cogneon.de/2014/10/07/beitrag-zur-knowtech-blog-parade-cognitive-computing-2/

Keynote auf der BITKOM KnowTech
Von: Harald Schirmer
Der Beitrag enthält eine interessante Liste von Blog-Artikeln rund um die Themenfelder Wissensmanagement, Social Media und digitaler Wandel.
Verfügbar unter: http://www.harald-schirmer.de/2014/10/09/keynote-auf-der-bitkom-knowtech/

Zukunft des Wissensmanagement: Was ändert sich mit Cognitive Computing?
Von: Thomas Keil, SAS
Maschinen werden intelligenter – doch bald auch intelligenter als Menschen? Wo es Potenziale gibt und wie diese im Themenfeld „Machine Learning“ angewendet werden können, dazu gibt Thomas Keil einen Überblick.
Verfügbar unter: http://blogs.sas.com/content/sasdach/2014/10/09/zukunft-des-wissensmanagements-cognitive-computing/

Maschinen werden intelligenter: Cognitive Computing
Von: Paul Kruse, KRC e.V.
Cognitive Computing im Alltag: Wo bestehen zukünftig Anwendungsmöglichkeiten und wo kommt es bereits jetzt zum Einsatz? Paul Kruse zeigt anhand von drei Beispielen, wo Cognitive Computing bereits heute erfolgreich verwendet wird und gibt eine Einschätzung zur weiteren Entwicklung.
Verfügbar unter: http://www.krc-dresden.de/zukunft-der-wissensarbeit/maschinen-werden-intelligenter-cognitive-computing/

Unter allen eingereichten Beiträgen wurden zwei Freikarten für die KnowTech 2015 verlost, wir gratulieren Stefan Pforte und Kai Nörtemann zum Gewinn.

Unser Fazit:

Vielen Dank für die vielen spannenden Beiträge. Es war/ist eine wirklich interessante Debatte, die unterschiedliche Sichtweisen und Standpunkte beinhaltet: Von der Entlastung der Wissensarbeiter durch Cognitive Computing bis zu Bedenken über die Entwicklung von Systemen, die von Menschen nicht mehr überwacht werden können.

Wir freuen uns sauf spannende Vorträge bei der KnowTech 2014 und im nächsten Jahr!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>